Filmpalast Iserlohn

"Das perfekte Geheimnis" – die perfekte Komödie?

ISERLOHN. Ein deutscher Film? Der kann doch gar nicht gut sein. Aber was Komödien angeht ist die deutsche Filmindustrie gut dabei. Seit dem 31. Oktober läuft der Film „Das Perfekte Geheimnis“ in den deutschen Kinos und belegt in den Kinocharts in Deutschland Platz Eins noch vor dem Joker.
Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen bringt die Werke von Edvard Munch nach Düsseldorf

Edward Munch – Mehr als “Scream”

DÜSSELDORF. Edvard Munch (1863-1944) ist einer der wichtigsten und bedeutesten Künstler des frühen 20. Jahrhunderts. Er ist nicht nur in seinem Heimatland Norwegen bekannt, sondern auch in der ganzen Welt. In diesem Jahr unter der Führung von Karl Ove Knausgård, einem modernen norwegischen Schriftsteller, wurde die Ausstellung mit mehr als 100 Werken organisiert. Viele Menschen aus verschiedenen Altersgruppen kommen zu der Ausstellung, um das künstlerische Schaffen von Edward Munch zu genießen.
Heiß, heißer, Sixx Paxx

Men-Stripgruppe aus Berlin lässt im Iserlohner Parktheater die Hüllen fallen

Iserlohn. Es ist 20 Uhr, die Scheinwerfer sind an und die Musik beginnt. Schon springen die Besucher von ihren Sitzen und die ersten Tänzer kommen auf die Bühne. Die Show, die anderthalb Stunden pure Erotik bieten soll, kann losgehen.
Filmpalast Iserlohn

Joker - Actionfilm, Psychothriller oder doch eher ein Joke?

ISERLOHN. Seit dem 10.10.2019, läuft der Film Joker in den deutschen Kinos und hat seit dem für sehr viel Furore im Netz gesorgt. Grund genug, sich den Film selbst einmal anzuschauen und sich selbst ein Bild zu machen. Zumindest könnte man das meinen.
Longines Balve Optimum

Mehr als ein normales Reitturnier

BALVE. Bereits seit 1948 findet in Balve jedes Jahr im Sommer ein Reitturnier statt. Was zunächst als kleines Turnier am Schloss Wocklum begann, ist heutzutage ein Mega-Event: Das Longines Balve Optimum. Dort treffen für ein Wochenende pferdebegeisterte Menschen aus aller Welt aufeinander. Es werden aber nicht nur die deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten ausgetragen, sondern es gibt auch alles was das Reiterherz begehrt.
Theaterrezension

Willkommen bei den Hartmanns - Theaterfassung reicht nicht an Kinofassung heran

ISERLOHN. Die einstige Kinosensation „Willkommen bei den Hartmanns“ ist vergangenen Samstag im Parktheater Iserlohn aufgeführt worden. Die Zuschauern bekamen eine Komödie zur deutschen Flüchtlingskrise zu sehen. Doch überzeugen konnte die einfach dargestellte Version des Films vor allem das junge Publikum nicht.
Rezension

After Passion: eine leidenschaftliche Liebesgeschichte?

Basierend auf der Besteller-Reihe der Autorin Ann Todd erschien am vergangenen Donnerstag der Film After Passion erstmals in den deutschen Kinos. Die Erwartungen, an den von vielen Frauen erwarteten Film, waren sehr hoch: bereits vor dem Kinostart wurde die Romanze als „Shades of Grey für Teenies“ betitelt. Beide Fanfictionen charakterisieren eine sexuell unerfahrene Frau, die ihre große Liebe in einem schwierigen und launenhaften Mann finden.
Reportage

Die Flucht aus der Realität

ISERLOHN. Der Musiker Günter Müller gibt erneut ein Konzert „in Finsternis“ in der Dechenhöhle in Iserlohn. Zu hören sind viele verschiedene Naturklanginstrumente, mit denen er sein Publikum verzaubert.
Heiner Lauterbach im Iserlohner Parktheater

„Jahre später, gleiche Zeit“ – Komödie über die Liebe im Wandel der Zeit

ISERLOHN. Schauspieler Heiner Lauterbach und Dominique Lorenz sind zurzeit gemeinsam mit der Komödie „Jahre später, gleiche Zeit“ auf Theater-Tournee und machten vergangenen Freitag Halt im Iserlohner Parktheater. Die Produktion der Komödie im Bayerischen Hof von Bernard Slade bringt das Publikum mit scharfsinnigen Dialogen und subtilen Witzen über die Liebe und den Alltag im Alter zum Lachen.

Freundschaft, Liebe, Drogen und Straftaten

ISERLOHN. Nach dem SPIEGEL-Bestseller „Auerhaus“ von Bov Bjerg konnten vergangenen Mittwoch im Iserlohner Parktheater zahlreiche Zuschauer Frieder und seine Freunde kennen lernen. Diese gründen gemeinsam Ende der 1980er Jahre eine Wohngemeinschaft in der westdeutschen Provinz. Während alle anderen Schüler mit dem kurz bevorstehenden Abitur beschäftigt sind, fixieren sich Frieders Freunde nur auf ihn. Denn Frieder hat versucht sich umzubringen.