Ankündigung

Arbeit aus Nächstenliebe

Ab Montag gibt es auf Maerkzettel jeden Tag ein Artikel zum Thema Ehrenamt. Foto: Pixabay

Märkischer Kreis. Es gibt eine ganze Reihe von Hilfsorganisationen im Märkischen Kreis. So zum Beispiel Lebenswert e.V. . Der Verein setzt sich unter anderem für die Integration von Flüchtlingen ein. Dieser Verein ist auf ehrenamtlichen Mitarbeiter angewiesen. Es gibt auch einige andere Bereiche, wo ohne Ehrenamt nichts funktionieren würde, so zum Beispiel der Sport. Was es noch für Ehrenamtstätigkeit gibt erfahrt ab dem dritten Dezember auf Maerkzettel.

Unsere Redakteure haben sich mit Menschen getroffen, die sich neben ihrem normalen Beruf auch noch ehrenamtlich engagieren. Was diese Menschen erzählen erfahrt ihr ab Montag, dem dritten Dezember. Dann veröffentlicht MAERKZETTEL jeden Tag eine Geschichte zum Thema Ehrenamt, im Märkischen Kreis. Unter anderem werden wir beleuchten was es für die Ehrenamtler bedeutet neben dem Beruf noch eine andere Tätigkeit auszuüben. Was treibt Menschen überhaupt dazu an etwas zu tun, wofür sie nicht bezahlt werden? Warum haben sie sich gerade für diese Tätigkeit entschieden? Das sind nur einige Fragen, die einen vermutlich durch den Kopf gehen, wenn man sich mit dem Ehrenamt befasst.

Eine große Vielfalt

Die Bereiche, in denen das Ehrenamt ausgeübt werden kann, sind weit gefächert.  Zum Beispiel der örtliche Sportverein, der es sich nicht leisten könnte die Trainer alle fest anzustellen. Doch Sport ist wichtig und fördert das soziale Miteinander. Ein Handballtrainer wird darüber berichten was ihn antreibt und wie er sein Ehrenamt mit seinem Job vereinbart. 

Auch jüngere Menschen engagieren sich im Ehrenamt. So wird die 19-jährige Chantal erklären wie sie Menschen und Kindern im „Checkpoint Café“ hilft. Sie verrät uns außerdem auch wie diese Tätigkeit ihr geholfen hat den passenden Beruf zu finden. 

Wie kann ich mich selber am Ehrenamt beteiligen

Diese Fragen beantworten die Ehrenamtler auch. Wenn ihr aber jetzt schon mehr dazu wissen wollt, könnt ihr euch auch jetzt Informieren. Jede Stadt bietet eine eigene Seite zum Ehrenamt, auf der sie  Informationen bereitstellen. In Iserlohn wäre das „Continue – der ehrenamtliche Dienst in Iserlohn“. Auf der Seite sind auch die Ansprechpartner und Flyer mit den wichtigsten Informationen hinterlegt.

Aber an dieser Stelle wollen wir noch nicht zu viel verraten. Wenn ihr all diese spannenden Geschichten lesen wollt, schaut ab dem dritten Dezember bei MAERKZETTEL vorbei.


Von Isabel Scheele und Lukas Hentschel
Veröffentlicht am 02.12.2018