Blaulicht und Schreckschusswaffe führt zur Anzeige

Iserlohn. Zwei junge Männer sind am Montag, mit Blaulicht, durch Iserlohn gefahren. Ein Streifenwagen hat den 18-jährigen Fahrzeughalter und seinen 17-jährigen Beifahrer im Kreuzungsbereich Seilerseestraße gestoppt. In dem Auto fanden die Beamten  eine Blaulicht LED-Leuchte und eine geladene Schreckschusspistole. Das führen von Schreckschusswaffen erfordert einen kleinen Waffenschein. Deswegen schrieben die Beamten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Amtsanmaßung. 

Von Sophie Louise Beckmann
Veröffentlicht am 30.10.2018