Fahrgast „dreht ab“

ISERLOHN. Am 14.11. gegen 23 Uhr hat ein stark alkoholisierter Fahrgast einen Busfahrer während der Fahrt angegriffen und bespuckt. Die Polizei wurde zu der Bushaltestelle am Theodor-Heuss-Ring gerufen, wo sie den Sachverhalt mit dem 23-jährigen Fahrgast aus Iserlohn klären wollten. Er zeigte sich auch außerhalb des Busses sehr unkooperativ und agressiv. Während der Befragung durch die Polizei, beleidigte der Iserlohner einen Beamten und schlug unvermittelt auf diesen ein. Die Polizei konnte den 23-jährigen Mann überwältigen. Allerdings spuckte der Iserlohner die Polizisten dabei an. Neben Beleidigungen auf sexueller Basis der Beamtin gegenüber, mussten die Polizisten diverse Bedrohungen über sich ergehen lassen. Der alkoholisierte Mann wurde in Polizeigewahrsam genommen und muss sich wegen Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Widerstands verantworten.

Veröffentlicht am 16.11.2019