Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall

MENDEN. Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Menden sind fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Ein 19-jähriger Mendener verlor unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln die Kontrolle über sein Auto. Er fuhr auf dem Bräukerweg stadtauswärts und kam von der Fahrbahn ab. Der PKW prallte gegen einen Laternenmast und wurde auf die Straße geschleudert. Ersthelfer mussten zwei schwer und zwei leicht verletzte Mitfahrer sowie den leicht verletzten Fahrer aus dem Auto befreien. Ein Vortest der Polizei verlief positiv auf Cannabis und Kokain. Der Unfallverursacher war außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Bräukerweg war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

Von Manuel Montefalcone
Veröffentlicht am 13.04.2019

Manuel Montefalcone

  • Über mich
  • Meine Artikel