Reportage

Ab in die Grube – Plettenberger Geschichte unter Tage

PLETTENBERG. Da kommt er auf uns zu, unser Grubenführer Thomas Jampe. Gekleidet mit weißer Jacke und Hose, gelben Gummistiefeln, einem Helm auf dem Kopf und einer Lampe um den Hals. Bei genauerem Hinsehen erkennt man seinen Ohrring: Schlägel und Eisen, das Symbol für den Bergbau. Mir kommen direkt zwei Gedanken in den Sinn: Er hat bestimmt jede Menge Ahnung rund um das Thema Bergbau und er bringt wahre Freude daran mit. Das können bestimmt zwei spannende Stunden in der Bleierzgrube „Neu Glück“ werden.
Letmather Dechenhöhle

Bunte Farbenspiele bei der neunten Auflage der Höhlenlichter

Letmathe. Zum bereits neunten Mal finden in diesem Jahr die Höhlenlichter in der Letmather Dechenhöhle statt. Wände, die in verschiedensten Farben aufleuchten, bieten den Besuchern ein echtes Erlebnis.

Im Einsatz für den Glauben

Iserlohn. Glocken läuten, die Orgel erklingt, alle erheben sich und beginnen zu singen. Ein typischer Gottesdienst. Als Besucher des Gottesdienstes hat man in der Regel keine große Aufgabe und kann sich wahrscheinlich gar nicht genau vorstellen, wie viel Arbeit dahintersteckt. Martina Torke ist ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Johannes Kirche in Iserlohn, am Nussberg. Die Kirche gehört zu der evangelischen Johannes Kirchen Gemeinde und hat ebenfalls einen Sitz in Hennen
Ehrenamtliches Engagement im MK

Die Kolpingsfamilie – ein Ehrenamt das die Gemeinschaft stärkt

MENDEN. Sie nutzen ihre Freizeit, um anderen Menschen Gutes zu tun - ihre freie Zeit, um anderen Menschen ein schönes Erlebnis zu bescheren. Christian und Elisabeth Rudolphi aus Menden-Halingen engagieren sich ehrenamtlich bei der Kolpingsfamilie und das aus voller Überzeugung und mit Leib und Seele.
Serie: Ehrenamt im Märkischen Kreis

Das Notfallteam für die Seele

Iserlohn. Es klingelt an der Tür. Zwei Polizisten stehen davor. „Wir müssen ihnen leider mitteilen, das ihr Mann verstorben ist“. Ein Schlag in die Magengrube. Damit die Angehörigen nicht ins Bodenlose fallen, gibt es die Notfallseelsorger. Zwei von den ehrenamtlichen Seelsorgern hat Maerkzettel getroffen.
Serie: Ehrenamt im Märkischen Kreis

Lebenswert e.V. - eine Anlaufstelle für Menschen in Iserlohn

Iserlohn. Die Bedeutung des Ehrenamts für unsere Gesellschaft wird oft unterschätzt. Ob in Sportvereinen, kirchlichen Organisationen oder bei der Integration geflüchteter Menschen – ein hohes Maß an ehrenamtlicher Arbeit ist erforderlich. "Lebenswert Iserlohn e.V." ist ein Verein, der sich das Ziel gesetzt hat, schwächeren Menschen eine Chance zu geben.
Serie: Ehrenamt im Märkischen Kreis

Ehrenamtliche Arbeit im Tierheim

ISERLOHN. Viele Tiere in Not oder ohne Herrchen finden im Tierheim in Iserlohn ein gemütliches Zuhause, bis sie weitervermittelt werden. Doch wie kann das überhaupt ermöglicht werden? Nicht nur Angestellte ermöglichen den Tieren ein schönes Heim, sondern auch die zahlreichen Ehrenamtler.
Serie: Ehrenamt im Märkischen Kreis

Handballtrainer aus Leidenschaft

Menden. Seit sechs Jahren schon ist Markus Habring ehrenamtlicher Handballjugendtrainer der SG Menden Sauerland Wölfe. Ein guter Anlass, um den 42-jährigen Sportbegeisterten auf die vergangenen Jahre zurückblicken zu lassen.
Ankündigung

Arbeit aus Nächstenliebe

Märkischer Kreis. Es gibt eine ganze Reihe von Hilfsorganisationen im Märkischen Kreis. So zum Beispiel Lebenswert e.V. . Der Verein setzt sich unter anderem für die Integration von Flüchtlingen ein. Dieser Verein ist auf ehrenamtlichen Mitarbeiter angewiesen. Es gibt auch einige andere Bereiche, wo ohne Ehrenamt nichts funktionieren würde, so zum Beispiel der Sport. Was es noch für Ehrenamtstätigkeit gibt erfahrt ab dem dritten Dezember auf Maerkzettel.
Serie: Ehrenamt im Märkischer Kreis

Wenn die Arbeit im Ehrenamt zum Hauptberuf wird

ISERLOHN. Vom Sanitätsdienst in der Schule, über das Jugendrotkreuz, bis hin zum „Jugendcafe Checkpoint“. Chantal Walter ist schon seit der neunten Klasse leidenschaftlich im Ehrenamt aktiv und auch heute ist sie jeden Donnerstag im Checkpoint und betreut Jugendliche beim Jugendgottesdienst.