Serie Landtag NRW

Ein Gespräch mit Markus Weske

DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalen bezeichnet sich oftmals als Sportland. Der Landessportbund zählt rund 18.500 Sportvereine mit knapp 5 Millionen Mitgliedern. Sport in NRW ist vielseitig, von Dart über Schwimmen bis hin zur Sportart Nr.1 Fußball. Neben dem LSB kümmert sich von Seiten der Politik unter anderem der Sportausschuss im Landtag um die Förderung in NRW. Im Rahmen des Besuchs im Landtag hat Maerkzettel mit Markus Weske (SPD), dem stellvertretenden Vorsitzenden im Sportausschuss, über verschiedene aktuelle sportpolitische Themen gesprochen.
Motoball in Kierspe

Fußball auf Motorrädern

KIERSPE. Wenn der Schotter durch die Luft fliegt, Benzingeruch in der Luft liegt und Motorengeräusche schon von weit weg zu hören sind, dann ist man ganz sicher bei der Sportart „Motoball“ gelandet. Die MSF Tornado Kierspe spielten vergangenen Samstag das Auftaktspiel der Saison gegen den MSC Kobra Malchin.

Rücktritt von Reinhard Grindel – Eine neue Chance für den DFB?

Reinhard Grindel hat am Dienstag seinen Rücktritt erklärt. Nach nur drei Jahren im Amt gab er die Annahme einer Uhr seines ukrainischen Verbandskollegen Grigori Surkis als Grund für den Rücktritt an. Doch kann man diesen allein auf eine 6000 Euro teure Uhr beschränken? Ein Kommentar.

70 Jahre Balve Optimum

BALVE. Sport ist etwas, das über Sprachen, Kulturen und Länder hinweg verbindet. Unter diesem Motto wurde 1948 das erste Reitturnier in Balve ausgetragen. Es war die Geburtsstunde des heute bekannten „Balve Optimum“.

Iserlohner Jugend-Fußball-Talk soll etabliert werden

Am Mittwochabend fand zum ersten Mal der Iserlohner Jugend-Fußball-Talk statt. Anlaufstelle für das Event war der Campus am Seilersee der University of Applied Sciences Europe. Zu Gast waren der Geschäftsführer Profifußball von Union Berlin und der U19 Trainer von Borussia Dortmund.

Spaß und Sport gehen Hand in Hand

ISERLOHN. Zum dritten Mal fand am vergangenen Sonntag die Internationale Familien-Sport-Olympiade in Iserlohn statt. Sowohl inner-, als auch außerhalb der Sporthalle der Grundschule Nussberg konnten Jung und Alt in diversen Spaß-Wettkämpfen ihr sportliches Geschick präsentieren. Doch dieses fröhliche Beisammensein hat noch eine anderen Hintergrundidee.
Übertragung der Fußball-Weltmeisterschaft

Heimatversorger-Arena statt Schillerplatz – Public Viewing in Iserlohn

ISERLOHN. Deutschland erfand es 2006. Danach gab es so etwas in fast jeder Stadt und jedem Dorf – Public Viewing. Alle zwei Jahre, wenn eine Welt- oder Europameisterschaft ansteht, kommen Massen an Menschen zum Rudelgucken zusammen. Doch in Iserlohn hat sich einiges in Sachen Public Viewing getan. War früher der Schillerplatz der Ort der Zusammenkunft, ist es nun das Gelände des Heimatversorgers der Stadtwerke Iserlohn.
Joshua Dahmen:

„Wir haben lange dafür gekämpft um zu stehen, wo wir jetzt sind“

ISERLOHN. Wenn einer fragen würde, welche Sportart in Deutschland am beliebtesten ist, würden die Menschen wahrscheinlich mit Fußball antworten. Natürlich gibt es auch andere Sportarten, die in Deutschland in den letzten Jahren immer beliebter wurden. Dazu gehört zum Beispiel die amerikanische Sportart Basketball. MAERKZETTEL hat mit dem 25-jährigen Iserlohn Kangaroos Kapitän, Joshua Dahmen, über amerikanische Sportarten und den Basketball in Iserlohn geredet.
Landwirtschaftlicher Reiterverein Kalthof

Von Putzen bis Absatteln - Einmal Turnier und wieder zurück

ISERLOHN. Während viele Familien die erstmaligen Pfingstferien für Urlaub nutzen, steht für die Reiter aus Iserlohn und Umgebung das jährliche Dressur- und Springturnier des Landwirtschaftlichen Reitervereins Kalthof an. MAERKZETTEL begleitete eine junge Amateurin einen Tag lang bei ihrem Turnieralltag.
Basketball erobert Iserlohn

Iserlohn Kangaroos streben nach Größerem

ISERLOHN. Amerikanische Sportarten haben sich in der Vergangenheit in Iserlohn etabliert. Eishockey ist die unangefochtene Nummer eins in der Stadt, dahinter hat sich Basketball eingereiht. Die Iserlohn Kangaroos spielen in der Zweiten Basketballliga Pro B (dritthöchste Spielklasse) und streben nach Größerem. MAERKZETTEL sprach mit Zlata Dahmen, die zusammen mit ihrem Mann die sportliche Leitung managt.