Europawahl

Die Europawahl in Fakten

400 Millionen Menschen in 28 Ländern wählen vom 23. bis 26. Mai das neunte Europaparlament. Die Wahl findet nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht statt, sondern nach nationalem Wahlgesetz. Heute, am 26ten Mai, waren auch die deutschen Wahllokale für mehr als 60 Millionen wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger geöffnet.
Neue erschreckende Realität in Alabama

Abtreibungsverbot in Alabama

ALABAMA. Eine neue Realität für Frauen im amerikanischen Bundesstaat Alabama: Sie begehen bei Abtreibung ein Verbrechen. Ärzte, die den Eingriff durchführen, müssen mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 99 Jahren rechnen.
Artikel 13

„Urheberrecht ist ein sehr vermintes Gebiet“

„Das Internet war immer ein großes Versprechen der Demokratie“, sagt NRW-Grünen Politiker Matthias Bolte-Richter. „Dass jeder und jede, Dinge und Meinungen dort publizieren kann, ist für eine demokratische Gesellschaft erstmal keine Gefahr, sondern ein Gewinn. Die Frage ist nur, was eine demokratische Gesellschaft damit macht.“
Duell der Woche

Die volle Portion Liebe vs. Bollerwagen + Bier

So unterschiedlich können Feiertage nicht zelebriert werden. Wieso schenken wir unserer Mama an Muttertag die volle Portion Liebe während die meisten Väter zusammen in Gruppen an "ihrem" Tag wandern gehen?
Pressesprecher im NRW Landtag

Der Beruf des Pressesprechers –„Man muss wissen, wer es weiß“

DÜSSELDORF. Sie haben eine Gatekeeper-Funktion, koordinieren alles, müssen immer ansprechbar sein und sind über alles informiert – so sieht das Berufsbild eines Pressesprechers aus. Doch was sind die Herausforderungen, besonders bei der Pressearbeit für Fraktionen und Politiker? Wie gelingt der Umgang mit den Sozialen Medien? Im Gespräch mit MAERKZETTEL erzählen drei Pressesprecher von ihren Aufgaben und den alltäglichen Herausforderungen im Landtag NRW.
Wie die junge Generation von der EU profitiert

Einigkeit, Recht und Freiheit in Europa

28 Prozent – so gering war der Anteil der 18- bis 24-Jährigen, die bei der letzten Europawahl 2014 ihre Stimme abgaben. Bei der kommenden Europawahl werden ähnliche Zahlen befürchtet. So mobilisieren sich Parteien und Soziale Netzwerke, um junge Wähler an die Urne zu locken. Diese wissen oft gar nicht, warum sie regelmäßig von den Errungenschaften der EU profitieren können.
Wahl-O-Mat und Co.

Digitale Entscheidungshilfen im Europawahlkampf - Sinnvoll?

Nächste Woche ist es soweit: Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union wählen zum neunten Mal das Europäische Parlament. Das Angebot an digitalen Entscheidungshilfen vor solchen Wahlen ist groß. Das bekannteste Tool ist wohl der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Gerade jetzt ist dieser wieder heiß begehrt. Doch kann man mit den Ergebnissen überhaupt etwas anfangen oder sind sie reine Zeitverschwendung? KOMMENTAR.
Holocaust-Mahnmal Berlin

Holocaust-Mahnmal – Spielplatz oder Denkmal?

BERLIN. Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas ist Besuchern frei zugänglich. Es soll an die 6 Millionen Juden erinnern, die unter der Führung von Adolf Hitler und den Nationalsozialisten ermordet wurden. Die Realität lässt allerdings Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Gedenkens aufkommen. Was sich dort abspielt, ist alles andere als eine stille Anteilnahme. Ein Kommentar.
Deutscher Earth Overshoot Day

„Entschuldigung, haben Sie zwei Erden für mich?“

DEUTSCHLAND. Die natürlichen Ressourcen unserer Erde sind begrenzt. Sie reichen nicht mehr aus, um unser grenzenloses Bedürfnis nach Konsum zu stillen geschweige denn unsere enorme CO2 Produktion zu kompensieren. Wir verbrauchen mehr als uns der Planet geben kann. Der Earth Overshoot Day gibt uns genau an, wann wir das Budget der Erde überzogen haben.
DUELL DER WOCHE

Kinder-Glück auf Social Media. Muss das sein?

Fotos der eigenen Kinder auf Social Media posten? Das ist grade eines der Top-Themen unter den Prominenten. Der Grund: Die Geburt des ersten Sohnes von Meghan Markle und Prinz Harry – Archie. Er wurde erst zwei Tage nach der Geburt der Öffentlichkeit präsentiert. Dieses Thema wird auch bei MAERKZETTEL heiß diskutiert. KOMMENTAR.