Caroline Lange

Poledance ist ihre Leidenschaft und ihr Leben

ISERLOHN. „Ehrgeizig, fröhlich und positiv verrückt“, so beschreibt sich Caroline Lange selbst. Eine selbstbewusste Frau, die nie aufgegeben hat, an ihre Träume zu glauben. Sie hat ihr Hobby, den Poledance, zum Beruf gemacht und dabei ihr großes Glück gefunden.

Ursula Schulte – eine Bundestagsabgeordnete, die beim Bürger bleibt

Ursula Schulte ist Bundestagsabgeordnete. Seit kurzem steht die SPD-Ernährungspolitikerin, welche für den gesundheitlichen Verbraucherschutz zuständig ist, wegen ihrer Forderung eine Altersbeschränkung für Energy-Drinks einzuführen, in den Medien. MAERKZETTEL sprach mit ihr über ihren Werdegang, ihre politische Überzeugung und was sie zukünftig so geplant hat.

Übertragung der Fußball-Weltmeisterschaft

Heimatversorger-Arena statt Schillerplatz – Public Viewing in Iserlohn

ISERLOHN. Deutschland erfand es 2006. Danach gab es so etwas in fast jeder Stadt und jedem Dorf – Public Viewing. Alle zwei Jahre, wenn eine Welt- oder Europameisterschaft ansteht, kommen Massen an Menschen zum Rudelgucken zusammen. Doch in Iserlohn hat sich einiges in Sachen Public Viewing getan. War früher der Schillerplatz der Ort der Zusammenkunft, ist es nun das Gelände des Heimatversorgers der Stadtwerke Iserlohn.

Inklusion mal anders

Journalismus trotz Rollstuhl – Caput ist ein einzigartiges Projekt

ISERLOHN. Caput ist Latein und bedeutet Kopf. Eine Zeitungsredaktion besteht aus vielen solcher Köpfe. Ist das in Letmathe erscheinende Magazin Caput nun also ein ganz normales Magazin? Ja und nein. Das Team der Redaktion besteht aus Menschen mit Behinderung. Eine absolute Seltenheit, obwohl solche Menschen doch eigentlich die selbe Qualität in ihren Texten erzielen können, wie es nicht behinderte Menschen auch tun können.

Kommentar

Sexuelle Belästigung auf Festivals

Ein Kommentar. Der Frühling weicht langsam dem Sommer, denn die Temperaturen klettern immer öfter auf über 25 Grad. Für viele heißt es ab ins Freibad oder an den See. Andere freuen sich schon seit Monaten auf die Festivalsaison. Egal ob nur für einen Abend oder mehrere Tage mit dem Zelt, für Festivalliebhaber ist es das Highlight des Sommers. Doch wenn viele Menschen ausgelassen Feiern und Alkohol fließt, kommt es manchmal zu unschönen Momenten. Zu Momenten, in denen fremde Menschen einen unsittlich berühren: zu sexueller Belästigung.

Mord in der Oper

Rasant, brutal, überwältigend

ISERLOHN. Das Parktheater Iserlohn hieß unter dem Motto „Mord in der Oper“ganz besondere Gäste willkommen. Es war nicht nur das WDR Funkhausorchester anwesend, sondern auch die Schauspielerin Sabine Postel als Moderatorin, die besonders für ihre Rolle der Kommissarin Inga Lürsen im „Tatort“ aus Bremen bekannt ist. Sie untersuchte an diesem Samstagabend die berühmtesten Schreckenstaten der Geschichte des musikalischen Theaters.
Motorradstrecke

Pausenloser Streit um die Nordhelle

HERSCHEID. Kurvenliebhaber gegen den Märkischen Kreis – Anfang April wurde die Nordhelle bei Lüdenscheid für Motorradfahrer gesperrt. Die Gründe: Lärmbelästigung und hohe Unfallzahlen. Doch die Biker demonstrierten mit 1.800 Mann starker Besatzung gegen das Verbot und reichten erfolgreich Klage ein. Der Konterschlag des Märkischen Kreises ließ nicht lange auf sich warten.

WM-Auftakt in Moskau

MOSKAU. Am Donnerstagnachmittag war es wieder so weit. Vier Jahre warten hat ein Ende. Die Rede ist von der Fußballweltmeisterschaft, die dieses Jahr in Russland stattfindet. Doch um den Sport allein, geht es schon lange nicht mehr, sondern noch um das ganze drum herum, wie zum Beispiel um Politik, Geld und Symbolik.
Reportage

Der Weg des Biomülls

DORTMUND. Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wohin der Müll wandert, nachdem er von der Müllabfuhr abgeholt wurde? Heute beschäftigt sich MAERKZETTEL damit, wie der Weg des Biomülls aussieht, wie er wiederverwertet wird und warum andere Städte immer noch keine Bio-Mülltonne eingeführt haben.

Die Patriotismus-Phänomen im Fußball

Ein Kommentar. Man könnte denken in der WM Zeit werden alle zu Patrioten. Schwarz, Rot, Goldene Fänchen, den Adler auf der Brust. Stolz auf das eigene Land und den WM Sieg vor vier Jahren.
Reitsport

Wenn das Geld dem gesunden Menschenverstand im Weg steht

Ein Kommentar. Springen, sprinten und je nach Auge des Betrachters, sich von der elegantesten Seite zeigen – Die Rede ist nicht vom Menschen, sondern dem Pferd. Die Turniersaison hat wieder begonnen und was für die Menschen ein Event voller Unterhaltung ist, ist für viele Pferde eine Tortur. Vielen Reitern geht es um Erfolg und Geld, aber nicht um die Gesundheit ihrer Pferde.

Das Warten auf Hilfe

HEMER. Psychisch erkrankte Menschen warten noch immer im Durchschnitt knapp Fünf Monate auf den Beginn ihrer Therapie. Dr. Patrick Debbelts, der ärztliche Direktor der Hans-Prinzhorn-Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Hemer, kennt die Ursachen dafür.

Tag der Kinderarbeit – schuften statt spielen

Ein Kommentar. Laut der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) arbeiten mehr als 150 Millionen Kinder weltweit unter grauenvollen Bedingungen. Was in Deutschland schon seit 1839 gesetzlich verboten ist, ist in Ländern wie Afrika und Asien traurige Realität. Die Kinder schuften für einen Hungerlohn oder sogar ganz ohne Bezahlung mehrere Stunden am Tag – sie schuften, um zu überleben und ihre Familien zu versorgen.
Großbaustelle im Iserlohner Zentrum

Kein Ende in Sicht in Sachen Schillerplatz

ISERLOHN. Mitten im Herzen der Stadt befindet sich die größte Baustelle, der Schillerplatz. Seit Jahren wird darüber diskutiert, wie der Platz renoviert werden kann. Ein Ende der Renovierungsarbeiten steht allerdings noch nicht fest. MAERKZETTEL sprach mit Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke.
Unternehmensportrait

Wie man Musiker und Events backt

HALVER. Auf dem Gelände der Heesfelder Mühle befindet sich das Büro der Soundbäckerei. Das Musiklabel hat sich als Ziel gesetzt, junge Künstler aus der Umgebung zu unterstützen und die Kultur zu fördern. Mit ihren Events sind sie mittlerweile so erfolgreich, dass sich dieses Jahr rund 300 Bands für einen Auftritt beworben haben.

Wie Integration funktionieren kann

Iserlohn. Integration ist in den letzten Jahren ein immer wichtigeres Thema geworden. Sowohl im Bundestag als auch in den Städten und Gemeinden. Das Thema Integration ist durchaus komplex, während sich im Bundestag aber noch heftig gestritten wird, zeigt die Stadt Iserlohn, wie es geht. Sie verleiht auch dieses Jahr den Integrationspreis. Was genau sich dahinter verbirgt wollte Maerkzettel wissen. Deswergen haben wir uns mit dem Leiter der Stabstelle für Integration Herbert Goldmann getroffen.

70 Jahre Balve Optimum

BALVE. Sport ist etwas, das über Sprachen, Kulturen und Länder hinweg verbindet. Unter diesem Motto wurde 1948 das erste Reitturnier in Balve ausgetragen. Es war die Geburtsstunde des heute bekannten „Balve Optimum“.