Michael Beger:

„Wir wollten der Schokolade einen sichtbaren Platz geben“

MENDEN. „Egal was die Frage ist… Schokolade ist die Antwort“ − Mit diesem Spruch wirbt die Schokoladenmanufaktur Sauerland, die Manufaktur und Café vereint. MAERKZETTEL hat den Mendener Betrieb besucht und mit dem Vertriebs- und Marketingleiter Michael Beger, sowie dem Konditormeister Christian Hömberg gesprochen.

Imkerverein Hemer

Das Einmaleins der Imkerei

HEMER. Der Frühling ist da und mit ihm die wärmende Sonne. Jetzt, wo die Tage wieder länger werden und die ersten Blumen und Bäume zu blühen beginnen, lockt es die Bienen in die freie Natur. Die diesjährige Honigproduktion hat begonnen. Passend zum Start der Saison veranstaltet der Imkerverein Hemer erstmals den Schnupperkurs für Einsteiger in die Imkerei.

SG Menden Sauerland Wölfe

Birgit Völker-Albrecht: „Menden ist eine Handballstadt!“

MENDEN. Es ist das erste Drittligajahr für die beiden ersten Damen- und Herrenmannschaften des neu fusionierten Handballvereins SG Menden Sauerland Wölfe. Dennoch sind die finanziellen Mittel begrenzt. Ehrenamt und Vereinsidentifikation werden deshalb groß geschrieben.

#Egoland

Nast vermischt Realität und Fiktion

Bestsellerautor Michael Nast ist mit einem neuen Buch zurück. #Egoland zeigt die psychischen Abgründe einer Seele und die Selbstinszenierung einer Generation, von der man glaubt, dass sie nur noch online lebt. All das hat er mit vier Hauptpersonen in Romanform verpackt.

K.O.-Tropfen – die Gefahr im Glas

Sie sind nicht bemerkbar und genau das macht sie so gefährlich. Immer wieder landen K.O.-Tropfen in den Gläsern von ahnungslosen Frauen und viele von ihnen werden Opfer von Gewaltverbrechen. Wie schnell sie wirklich im Getränk landen können, zeigt ein Video einer jungen Frau aus Florida.

Bücherei lädt zum Lego-Bauspaß ein

MENDEN. Die Dorte-Hilleke-Bücherei veranstaltet an jedem zweiten Samstag im Monat den Lego-Tag. Jung und Alt werden hier aufgefordert, ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf zu lassen. MAERKZETTEL war vor Ort und hat sich die Bauwerke einmal angeschaut.
Comedy-Show

„Night Wash" zu Besuch in Iserlohn

Wer einmal bei „Night Wash“ war weiß, am Ende schmerzen einem mit großer Wahrscheinlichkeit die Kiefermuskeln. So war es zumindest bei mir.

Die Reise in den Iran

ISERLOHN. Jürgen Kalf ist ein Iserlohner, der mit seinem Fahrrad schon einige Länder bereist hat, dieses Jahr wollte er den Iran erkunden. Doch das Auswärtige Amt sagte ihm, dass der Iran zu gefährlich sei. Das ließ MAERKZETTEL aufhorchen. Stimmt das? Ist der Iran wirklich so gefährlich? Wir sprachen mit Menschen vor Ort.
Von vier Männern und ihren gelben Öltonnen

„Power! Percussion“ im Parktheater

Ob herkömmliche Aluminiumleitern, leere, gelbe Ölfässer, Plastikeimer oder PVC-Rohre: Die vier Schlagzeuger von „Power! Percussion“ beschränken ihr Rhythmusgefühl nicht auf gewöhnliche Trommeln, sondern überraschen ihr Publikum mit vielen kreativen Ideen.

Mein Iserlohn 2040

Am Mittwoch startete mit „Mein Iserlohn 2040"‘ ein Stadtentwicklungskonzept im gut besuchten Goldsaal in der Schauburg. MAERKZETTEL war dort und hat sich ein Bild der Eröffnungsveranstaltung und der noch geplanten Projekte gemacht.
Lendringsen im Frühling

Stadtteilfest lockt Jung und Alt

MENDEN. Der Verkehr rund um die Innenstadt des Mendener Stadtteils Lendringsen staut sich. Der Grund: Die gesamte Hauptstraße ist gesperrt und die rund 7400 Einwohner weichen über Umleitungen aus. Doch wieso wird für das gesamte Wochenende die befahrenste Hauptstraße des Stadtteils gesperrt? Das jährliche Stadtteilfest zum Thema „Lendringsen im Frühling“ findet statt.
Abtreibung

Das Gesetz 219 a – richtig oder falsch?

Ein Kommentar. Sind Informationen über Abtreibung schon Werbung? Dem Gesetz 219 a zufolge ist das so. Denn, sobald auch nur eine persönliche Meinung eines Arztes in der Öffentlichkeit zu finden ist, droht ihm eine Strafe. Was absurd klingt, ist tatsächlich Realität. Dieses Gesetz steht mittlerweile in harter Kritik, da es einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Jedoch spricht es eigentlich ein ganz anderes Thema an.
Kettenschmiede Teves

Eine Reise in die Vergangenheit – der Beruf des Kettenschmieds

ISERLOHN. Viele Berufe früherer Zeiten sind längst ausgestorben – seit Mitte des 19. Jahrhunderts auch der Beruf des Kettenschmieds. Im Märkischen Kreis lassen sich dennoch viele ehemalige, unter Denkmalschutz stehende Schmiedehütten finden, die einem einen Einblick in längst vergangene Tage darbieten. MAERKZETTEL besuchte die Kettenschmiede Teves in Iserlohn-Oestrich.

Zum Wirbel um die Echo-Verleihung

Ein Kommentar. Am 12. April war es wieder soweit: Die regulär langweilige Verleihung eines wenig relevanten Preises stand an, dem Echo. Warum sorgte dieser aber dieses Jahr für ordentlich Furore und sogar Preisrückgaben?

Erziehung im Internet-Zeitalter und „Momager“

Ein Kommentar. Ein beachtlicher Anteil elterlicher Sorgen schwirrt um die Mediennutzung ihrer Kinder. Gerade wenn das Thema „Soziale Netzwerke“ aufkommt, sehen viele rot. Einige Eltern scheinen damit allerdings gar kein Problem zu haben.
Outdoorfitness

Über die Liebe zum Muskelkater

ISERLOHN. Da die Tage wieder wärmer werden, zieht es immer mehr Menschen für den Sport ins Freie. Der Outdoorkurs von Fitnesstrainerin Sabrina Paul trainiert jedoch das ganze Jahr über bei Wind und Wetter draußen am Seilersee – auch im Winter. MAERKZETTEL hat das Probetraining in aller Öffentlichkeit gewagt.

Die Zukunft der Kissing & Möllmann Fabrik

ISERLOHN. Um die ehemalige Fabrik Kissing & Möllmann wird seitens der Stadt und der Betroffenen der Fabrik sehr heiß diskutiert. Mitte März hieße es von der Stadt, die Bewohner der Oberen Mühle hätten nur noch sechs Wochen Zeit, um auszuziehen, da für das Wohnen keine baurechtliche Genehmigung existiere. Außerdem sei das Gebäude wegen mangelndes Brandschutzes gefährdet. Wenn dies nicht geschieht, würde die Fabrik zwangsgeräumt. Nach der letzten Sondersitzung der Stadt heißt es jetzt, dass am 25. April das weitere Vorgehen in einer Fraktionsvorsitzendenrunde diskutiert werden soll.