Corona-Krise in Frankreich

„Mein Alter ist mein Todesurteil“

Die Zahl der an dem Coronavirus infizierten Personen und Toten, ist in unserem Nachbarland Frankreich enorm. Dementsprechend sind auch die Anordnungen der Regierung radikaler – so auch die Maßnahmen für die Lebenserhaltung und Wiederbelebung. Ab einem Alter von 80 Jahren, werden die Patienten im Krankenhaus nicht mehr beatmet. Das Elsass und die Stadt Colmar, in der Jupp Seiwerts wohnt, sind besonders stark betroffen.
Influencer in der Kritik

Rabattcodes statt Aufklärung

Seit Wochen sorgt nicht nur das Corona Virus in Deutschland für Furore, sondern auch der Komiker Oliver Pocher. Auf der Social Media Plattform Instagram macht er seinem Ärger über Influencer Luft. Dort klagt er sie an, den Ernst der Lage nicht zu verstehen. Ein Kommentar.
Ein Lokalreporter im Home-Office

Journalismus von Zuhause

Journalismus ist systemrelevant, das hat sich in der Coronakrise gezeigt. Doch auch Journalisten müssen zurzeit ihre Arbeit aus dem Home-Office machen. Mögliche Themenfelder fallen weg und Interviews werden lediglich über Videochat durchgeführt. Es hat sich also einiges verändert, doch wie genau sieht die Arbeit eines Lokalreporters im Home-Office eigentlich aus?
Interview mit einem Tatortreiniger

„Wenn wir es nicht machen, wer dann?“

Ein Todesfall ist für Angehörige meist ein Schock und nicht leicht zu verarbeiten. Aber wer putzt eigentlich, wenn sich jemand das Leben genommen hat? Wer räumt die Mietwohnung eines Messis aus? MAERKZETTEL hat mit einem Tatortreiniger gesprochen.
Menschen in geschlechtsuntypischen Berufen

„Wir Frauen brauchen zwischendurch ordentlich Biss“

Wer von Landwirten spricht, denkt wahrscheinlich eher an robuste Männer als an zierliche Frauen. Die 22-jährige Agrarstudentin Nele Wiehoff hat MAERKZETTEL verraten, wieso Berufe in der Landwirtschaft auch für Frauen spannend sein können und weshalb sie sich in der Branche so wohlfühlt.
Interview mit Deniz Yelkuvan

„Eine Ansteckung mit Corona würde für mich sehr wahrscheinlich tödlich enden“

DORTMUND. Das Corona Virus gefährdet nicht nur ältere Menschen. Zur Gruppe der Risikopatienten zählen auch viele junge Menschen, für die das Virus zu einem gefährlichen Problem werden könnte. Deniz Yelkuvan ist 23 Jahre alt, kommt aus Dortmund, spielt gerne Fußball – und ist Risikopatient. Für ihn wäre eine Infektion mit dem Virus tödlich. Mit MAERKZETTEL sprach er über seine aktuelle Situation.
Supermarktalltag in der Corona-Krise

Arbeiten, wenn alle "frei" haben

Es ist 15 Uhr. Meine Arbeit im Supermarkt beginnt. Ich laufe Slalom um die Kunden herum, um ihnen nicht zu nahe zu kommen. Im Lager angekommen, streife ich mir als erstes meine Handschuhe über. Für mich etwas Neues, denn sonst gab es nie Probleme, ohne Handschuhe zu arbeiten.
Home-Office für Schulen

Abiturvorbereitungen in der Corona-Krise

Die Abiturprüfungen finden statt. Eine Nachricht, die viel Erleichterung bei Schülerinnen und Schülern ausgelöst hat. Doch wie genau laufen die Abiturvorbereitungen der Schüler, wenn die Schulen deutschlandweit geschlossen sind? E-Mails, Microsoft Teams und Moodle sind Versuche, um den Unterricht fortzuführen, aber ist das genug?
Familienalltag während der Corona-Krise

Konflikte im Drei-Generationenhaushalt

Das Covid-19 verändert den gewohnten Alltag aller Generationen. Aufgrund der drastischen Maßnahmen von der Regierung verbringen die Familien mehr Zeit als gewohnt zusammen und so entstehen zahlreiche Auseinandersetzungen untereinander. Vor welchen Problemen stehe ich als 19-jährige und wie überstehe ich den Tag mit meiner Mutter und Oma im gemeinsamen Haus?
Ein Gärtnerei-Familienbetrieb während der Corona-Krise

Alles andere als blumige Zeiten

Im Leben der Familie Renner ist ein Freitag im Frühling normalerweise sehr stressig: Viele Kunden werden im Laden bedient, während zeitgleich das Material für anstehende Hochzeiten verladen wird. Auf dem Hof wird fleißig und eng zusammengearbeitet – ein Zustand, der heute aufgrund der akuten Ansteckungsgefahr und vielen abgesagten Veranstaltungen nicht möglich ist.