Auf eine Abenteuerreise mit Tamina Kallert

Tamina Kallert berichtet von ihren Reiseerlebnissen als Moderatorin und Journalistin im Rahmen des Autorenherbstes in Menden. Foto: Janine Glormann
Die Gäste freuen sich, das Buch am Ende bei Tamina Kallert persönlich signieren zu lassen. Foto: Janine Glormann

Menden.Mit ihrem neuen Buch ,Mit kleinem Gepäck’ begeistert die Reisejournalistin und Fernsehmoderatorin Tamina Kallert vergangenen Donnerstagabend Mendener Reiseanhänger. Im Rahmen des Autorenherbstes der Buchhandlung Daub stellte die 44-Jährige ihr erstes, eigenes Buch auf der Wilhelmshöhe in Menden vor.

„Mit diesem Buch möchte ich Sie alle mit auf eine Abenteuerreise durch mein Leben nehmen“, sagt Tamina Kallert an ihre Zuschauer gewandt. 

Seit 14 Jahren moderiert Kallert nun die WDR-Reisesendung ,Wunderschön’, für die sie schon über 70 Länder und Regionen bereiste. 

Die Idee für ein Buch sei mitten in den Dreharbeiten auf Pellworm aufgekommen, wo Kallert eine E-Mail von einem Verlag bekam. „Dadurch, dass ich schon so viel von der Welt gesehen und so viele Menschen kennengelernt habe, fragte mich der Verlag, ob ich denn nicht ein Buch über meine Erlebnisse schreiben möchte“, berichtet die 44-Jährige. Und nun ist es geschafft- das Buch ist fertig.

Lust aufs Reisen 

Tamina Kallert erklärt, dass es ein persönliches und biografisches Buch zu ihrem Leben und zu den Reisen ist, die sie mit ,Wunderschön’ unternimmt und berichtet weiter, dass sie damit vor allem Menschen Mut und Lust aufs Reisen machen möchte. 

„Einer Begegnung in Südafrika, die mir besonders ans Herz gewachsen ist, habe ich ein ganzes Kapitel gewidmet“, sagt die Moderatorin und fängt an, aus ihrem Buch vorzulesen. Hier habe sie den Kontrast zwischen Arm und Reich mit eigenen Augen gesehen. In der einen Straße war ihr Hotel- in der anderen ein Slum. „Es war kaum auszuhalten“, berichtet Kallert. Jedoch sei ihr eins aufgefallen. „Als ich in eine Gasse ging, sah ich kleine Kinder, die direkt auf mich zuliefen“, erzählt sie. „Sie haben mich angelacht und haben gespielt, wie ganz normale Kinder bei uns in Deutschland auch“, berichtet sie weiter. Dies seien sehr intensive Emotionen gewesen. Weitere solcher intensiver Momente seien in ihrem Buch zu finden.

Der schönste Job der Welt 

,Sylt im Winter’ war Tamina Kallert’s erste ,Wunderschön’-Sendung. Dieser Erinnerung gilt ebenfalls ein ganzes Kapitel in ihrem Buch. Es sei eine besonders lustige Erinnerung gewesen, da schon beim ersten Dreh einiges schief lief. „Meine Aufgabe war es in einer Kutsche, bei tiefer Kälte, die Zuschauer zu begrüßen und die Sendung einzuleiten“, erklärt die Moderatorin. Da immer wieder etwas nicht passte, sei die Szene erst nach fünf Versuchen abgedreht gewesen. „Ich hatte Eisfüße, eine rote Nase, vor Kälte tränende Augen und den schönsten Job der Welt“, fasst Kallert das Erlebnis mit einem Lächeln auf den Lippen zusammen.

Vom Lehramtstudium zur Moderatorin

Eigentlich war es Tamina Kallert’s Plan, Lehrerin zu werden. Während ihres Studiums machte die 44-Jährige ein Praktikum beim WDR. Viele Zufälle sind zusammengekommen, sodass sie im Jahr 2004 Moderatorin der Sendung ,Wunderschön’ wurde. „Kein Mensch konnte ahnen, dass ich 14 Jahre später hier in Menden auf dieser tollen Bühne stehen werde, um mein eigenes Buch vorzustellen“, sagt Tamina Kallert. „Ach ist das wunderschön“, führt sie fort und bringt damit die Menschen im Saal zum Lachen.

„Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für Dinge, die du immer tun wolltest. Tu sie jetzt!“. Diese Worte gab Tamina Kallert ihren Zuschauern am Ende der Veranstaltung mit auf den Weg. Nach der Lesung aber hatten die zahlreichen Gäste noch viel Zeit, sich ihre Bücher bei Tamina Kallert persönlich signieren zu lassen.

Von Janine Glormann
Veröffentlicht am 26.11.2018