Flugzeugunglück in Russland

Flugzeugkatastrophe am Moskauer Flughafen

MOSKAU. Es war einer der schwersten Flugzeugunfälle, den die russische Fluggesellschaft Aeroflot bislang verzeichnen musste. 37 Menschen überlebten, 41 starben. Das Untersuchungskomitee der Russischen Föderation begann seine Nachforschung.
Digitalisierung im Ländervergleich

Die Digitalisierung als große politische Herausforderung

DÜSSELDORF. Das Thema Digitalisierung sorgte in der Vergangenheit im Landtag NRW für hitzige Debatten in der Plenarsitzung. Die Parteien sind sich uneins: Wie wird der Streitpunkt einer besseren Digitalisierung am effektivsten realisiert? Natürlich verfolgen alle ein gemeinsames Ziel: bessere Internetvoraussetzung – und das überall und schnellstmöglich. Tschüss Kupferkabel, Hallo Glasfaser. Aber wie ist das umzusetzen?
Demonstrieren für die Umwelt

Fridays for Future - Auf der Straße statt im Klassenzimmer

ISERLOHN. „Fridays for Future“ – wer kennt die Bewegung mittlerweile nicht? Junge, politisch engagierte Aktivisten und Aktivistinnen, die sich stark für den Klimaschutz einsetzen. Der einzige Haken: Freitags geht eine Vielzahl der Schülerinnen und Schüler nicht mehr in den Unterricht. Anstatt die Schulbank zu drücken, geht es mit Trillerpfeifen und selbstgemachten Plakaten auf die Straße. Schriftzüge wie „Safe the Planet“ hält hier fast jeder zweite Schüler in die Luft.
Anschläge in Sri Lanka fordern am Ostersonntag 253 Tote

Ist die Notre-Dame mehr wert, als Sri Lankas zerstörte Kirchen?

SRI LANKA, COLOMBO. Am Ostersonntag den 21.04.2019 wurden, laut Angaben der Nachrichtendienste dpa, mal und afp, bei einer Anschlagserie in Sri Lanka 253 Menschen getötet und 485 verletzt. Bei den Selbstmordattentätern handelte es sich um radikale Islamisten. Drei Anschläge in Kirchen, drei Anschläge in Luxushotels, ein Anschlag in einem kleinen Hotel und ein Anschlag in einem Wohnhaus. Ein letzter geplanter Anschlag auf ein Luxushotel scheiterte. Die Gefahr von weiteren Terroranschlägen ist und bleibt hoch. Colombo getroffen. Kirchen zerstört. Ostern in Panik und ein großer Verlust. Warum aber erhält Notre-Dame ad hoc Spenden in Milliardenhöhe und die zerstörten Kirchen Colombos und die vielen Toten nur eine zur Kenntnisname? Ein Kommentar.
Plenarsitzung im Landtag NRW

Wenn Politiker vergessen ihre Hausaufgaben zu machen

DÜSSELDORF. Am Mittwoch den 10.04.2019 fand eine Plenarsitzung des NRW Landtags statt. Ein Punkt der Tagesordnung, war das Thema Digitalisierung. Ziel der Strategie sollte der Erhalt und Ausbau des regionalen und überregionalen Wohlstandes sein. NRW soll laut der knapp 80-Seitigen Strategie seinen derzeitigen Platz bis an die Spitze vorantreiben. Dabei soll die umfassende Strategie alle wichtigen Bereiche einschließen, von Bildung bis hin zur Arbeitserleichterung und Mobilität. Alles unter dem Motto: Gehe mit dem Fortschritt und lass dich von diesem nicht abhängen. Ein Kommentar.
Ostern

Ostern, warum gibt es dich?

DEUTSCHLAND. Jedes Jahr im Frühling am Ostersonntag machen sich kleine und große Kinder auf die Ostereiersuche. Während die einen noch eifrig dabei sind ihre Körbe mit Leckereien zu füllen, decken die anderen schon den Frühstückstisch für die ganze Familie. Aber warum macht man all das an einem Feiertag und warum gibt es ihn überhaupt? MAERKZETTEL informiert euch heute nicht nur von A-Z, sondern diesmal auch von Gründonnerstag bis hin zum Ostersonntag.
DUELL DER WOCHE

Cannabis Legalisierung in Deutschland? Ja oder nein?

DEUTSCHLAND. Während in einigen Ländern Cannabis schon lange legalisiert wurde, gilt die Droge in Deutschland immer noch als illegal. Doch was spricht für und was gegen die Legalisierung von Cannabis in Deutschland?
Flughafen in Istanbul

Neuer Mega-Airport in Istanbul

Istanbul. 11 Milliarden Euro hat er gekostet. Die Eröffnung wurde mehrfach verschoben und auch der Tod von mehreren Arbeitern sorgte für Schlagzeilen. Doch nur nach Monaten Verspätung wurde der Flughafen eröffnet. Der neue Flughafen in Istanbul, könnte der größte der Welt werden.
Bodo Middeldorf im Interview

Mobilität der Zukunft – auch ohne Doktorarbeit

DÜSSELDORF. Das Auto steht für individuelle Mobilität, Freiheit und Produktivität. Keine andere Erfindung wird so stark mit unserem Land in Verbindung gebracht. Lange Zeit galt das Auto als eine Art "Heiligtum" Deutscher Bürger – doch: Sein Image scheint zu verblassen. Skandale, Umweltbedenken und Fahrverbote machen deutlich, dass Autofahrer allmählich umdenken müssen. Im Gespräch mit MAERKZETTEL beschreibt Bodo Middeldorf, Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen (FDP), wie die Mobilität der Zukunft aussehen könnte.
Vermeintliche Wahlmanipulation via Facebook

Ist die Europawahl davor sicher?

Mehr Transparenz und weniger politische Werbung – das verspricht Facebook, um die Integrität der kommenden Europawahl zu schützen und den...